Permanent-Trommelmagnete

Der Permanent-Trommelmagnet ist ein robuster Magnetscheider, der para- und ferromagnetische Materialien aus Schüttgütern extrahiert, und bei einer Vielzahl von Anwendungen zum Einsatz kommt.

Der Permanent-Trommelmagnet wird auf Ihre Sortieranforderung (Abscheidegrad und Durchsatzleistung) abgestimmt. Die individuelle Ausführung wird definiert durch:

  • Beschickungsbreite
  • Trommeldurchmesser
  • Magnetstärke
    • Standard – Ferrit-Magnet
    • hochintensiv – Selten-Erden-Magnet
    • extreme Intensität – Drahtummantelter- Selten-Erden-Magnet

 

Beschreibung

Beschreibung

Der Permanent-Trommelmagnet hat ein 180-Grad bogenförmiges Magnetsystem, welches stationär in einem Mantel positioniert ist. Der aus Edelstahl gefertigte Mantel dreht sich um das Magnetsystem mit einer Geschwindigkeit, die durch den Volumenstrom, des zu verarbeitenden Materials bestimmt wird. Die einzelnen Magnete des Magnetsystems sind auf Platten montiert, um die Projektion der Magnetstärke in den Materialstrom zu maximieren. Dies verbessert die Abscheideleistung des Trommelmagneten und verringert den Einfluss der Magnetfelder auf Wellen und Lager.

Die anwendungsspezifische Ausführung der Polanordung des Magnetsystems ist entweder radial oder axial.

Der Permanent-Trommelmagnet ist in unterschiedlichen Konfigurationen erhältlich (Magnetelement, Trommeldurchmesser und Trommelbreite). Ein Trommeldurchmesser bis zu 300 mm eignet sich für kleiner Materialien, während größere Trommeldurchmesser sich bei Anwendungen für größere unförmige Materialien bewährt haben.

Die Stärke des Permanent-Trommelmagneten hängt von dem abzuscheidenden Material ab. Das permanente Magnetsystem besteht entweder aus vollständig stabilisierten Ferrit-Magneten, oder aus Selten-Erden-Neodym-Magneten. Das mit Draht ummantelte Modell des Selten-Erden-Neodym-Magneten erzeugt ein verstärktes Magnetfeld, um auch die Trennung von paramagnetischen Materialien zu ermöglichen.

Im Recycling kommen Permanent-Trommelmagnet z.B. vor dem Wirbelstromscheider zum Einsatz (als Teil des Metallscheidemoduls).

Betrieb

Trockenes Aufgabematerial wird – idealerweise von einem Vibrationsförderer – auf die Oberseite des Permanent-Trommelmagneten zugeführt. Der Vibrationsförderer gewährleistet die Vereinzelung des Aufgabematerials und dessen stetige Zufuhr. Magnetische Materialien werden vom Magnetfeld des Magnetsystem angezogen und haften an der rotierenden Manteloberfläche des Trommelmagneten. Die rotierende Trommel befördert die magnetischen Materialien aus dem Magnetfeld heraus, in einen Sammelbereich, oder auf ein Abführband. Nicht magnetisches Material folgt ungehindert seiner normalen Flugbahn.

Ein Trennscheitel, der zwischen dem abgelenkten magnetischen Material und der nicht magnetischen Fraktion installiert ist, ermöglicht eine präzise Trennung der zwei Stoffströme.

Das magnetische Element (Ferrit, oder Selten-Erden-Neodym) wird auf der Grundlage der magnetischen Suszeptibilität des abzuscheidenden Materials ausgewählt. Das Trennziel hat somit direkten Einfluss auf die Fertigung und Ausführungen des Magnetsystems.

  • Axial – wobei dieselbe Polarität entlang der Breite des Trommelmagneten verläuft, aber vertikal variiert. Dies ist ideal für die Rückgewinnung von Eisenmetallen, mit dem Ziel der Reinheitsmaximierung. Das axiale Feld zieht magnetisches Material an, wendet sich durch die, wodurch eingeschlossenes nicht-magnetisches Material freigesetzt werden.
  • Radial – solche Designs verfügen über Pole, die vertikal über den Trommelmagneten verlaufen. Diese Konstruktion ermöglicht ein Höchstmaß an Abscheidung, insbesondere von schwach magnetischen Materialien. Das magnetische Material bleibt an einem der vertikalen Pole haften, bis es, durch die Rotation der Trommel, aus dem Magnetfeld befördert ist.

Modelle

Permanent-Trommelmagnete sind in drei magnetischen Stärken erhältlich:

  • Ferrit-Trommelmagnet (Standardstärke) – ideal zum Abtrennen größerer Eisenmetalle und stark magnetischer Materialien
  • Selten-Erden-Trommelmagnete (hohe Intensität) – zur Abtrennung feiner Eisenpartikel und schwach magnetischer Materialien
  • Drahtummantelter Selten-Erden-Trommelmagnete (extreme Intensität) – zur Abtrennung von para-magnetischen Materialien (ideal für Mineralaufbereitungs- und Gießereianwendungen)

Die Standarddurchmesser der Trommel sind von 300mm bis 600mm. Bunting bietet auch maßgeschneiderte Designs an und kann Trommelmagnete mit Durchmessern von 200 mm bis 900 mm anfertigen.

 

Trommelmagnete können auch vollständig eingehaust geliefert werden. Eingehauste Varianten werden empfohlen, wenn Staub im System zurückgehalten werden muss, oder die Möglichkeit einer externen Kontamination besteht.

Das Gehäuse ist aus robustem Stahl, oder Edelstahl gefertigt und mit Sichtfenstern, Absaugflanschen und Trennscheitel ausgestattet. Bunting bietet auch maßgeschneiderte Lösung für die Einhausung an, um individuellen Anforderungen gerecht zu werden.

Anwendungen

  • Mineralverarbeitung
    • Feldspate
    • Silicasand
    • Garnat
    • Abrasive und feuerfeste Mineralien einschließlich Korund
    • Sand (Ilmenit usw.)
    • Feine Eisenerze
  • Keramik
    • Entfernen von freien Eisenpartikeln aus sprühtrockner Keramik
  • Recycling
    • Glasbruch
    • Metallrecyclinganlagen
    • Schlackenaufbereitung
    • Granulierter Plastikmüll
    • Entfernen von Eisenmetallen aus Verbrennungsasche
  • Gießereien
    • Trennung und Rückgewinnung von ferro- und paramagnetischen Partikeln aus Formsanden
    • Recycling von Chromit
  • Kunststoffe
    • Entfernen von Eisenmetallen aus Kunststoffgranulat
  • Lebensmittelverarbeitung
    • Getreide

Videos