Aushebemagnete

Aushebemagnete werden über Förderbändern installiert, um gelegentlich auftretende eisenhaltige Fremdmetalle aus Schüttgütern abzuscheiden. Die Ausführung des Magnetsystems ist anwendungsspezifisch und ist entweder ein Permanent-, oder ein Elektromagnetsystem. Buntings Aushebemagnete generieren optimale Abscheideresultate, durch die applikationsspezifische Dimensionierung und Ausführungen des Magnetsystems, abgestimmt auf die Förderbandbreite, die Produkttiefe auf dem Förderband und die Bandgeschwindigkeit.

  • zum Schutz nachgeschalteter Anlagentechnik
  • Permanent- Aushebemagnete
    • zweipolige oder dreipolige Ausführung
    • bis zu 450mm Extraktionstiefe
    • für Bandbreiten bis zu 2000mm
  • Elektro- Aushebemagnete
    • luft-, oder ölgekühlt Ausführung
    • bis zu 1000mm Extraktionstiefe
    • für Bandbreiten bis zu 2000mm

Beschreibung

Aushebemagnete extrahieren gelegentlich auftretendes Fremdeisen aus Schüttgütern, welche mittels Förderband, oder Vibrationsförderer transportierten werden. Der Aushebemagnete wird an Anschlagketten aufgehängt, um die optimale Ausrichtung der Haftfläche des Magneten zum Produktstrom zu ermöglichen. Das Magnetfeld zieht eisenhaltiges Metall aus dem geförderten Schüttgut an die Haftfläche, an welcher es bis zur manuellen Reinigung sicher haftet. Aushebemagnete garantieren den Schutz nachgeschalteter Anlagentechnik (z.B. Brecher, Siebe und Förderbänder) vor Beschädigung, durch eisenhaltiges Fremdmetall.

Zur manuelle Abreinigung, des haftenden magnetischen Materials, wird der Aushebemagnet über einem gesicherten Sammelbereich platziert.

Betrieb

Während des Betriebs läuft das transportierte Material unter dem Aushebemagnet hindurch, welcher das Fremdmetall anzieht und somit aus dem Volumenstrom abscheidet.  Die Größe, sowie das Magnetsystem (permanent oder elektrisch) werden anwendungsspezifisch angepasst, unter Berücksichtigung der Breite des Förderbandes, der Schichtdicke des Materials auf dem Förderband und der Art des eisenhaltigen Fremdmetalls.

Der Aushebemagnet wird entweder über dem Förderband, oder hinter der Kopftrommel des Bands installiert.

Optionen für eine einfache Reinigung

Haspelfahrwerk:  Ermöglicht das einfache Wegbewegen des Aushebemagneten vom Förderband zur manuellen Beseitigung der eisenhaltigen Materialien.

Gummiabstreifer:  Ein strapazierfähiger Schwerlast-Gummigurt bedeckt die Haftfläche des Aushebemagneten. Einhängend fixiert an einem Ende des Magneten und mittels einer Rollenvorrichtung am anderen Ende, wird der Gurt gespannt. Das gesammelte haftende Fremdeisen lässt sich einfach von der Arbeitsfläche entfernen, indem der Gurt entspannt, ausgehangen und unter dem Magneten zurückgezogen wird.

Stahlabstreifwanne: Eine aus Edelstahl gefertigte Abstreifwanne mit Fanglippe wird unter dem Magneten auf Gleitschienen montiert.  Die Wanne wird entlang der Schienen gezogen und das gesammelte eisenhaltige Metall wird, mithilfe der Fanglippe, aus dem Magnetfeld und gezogen.

Suspension-Mag-IL

Modelle

Aushebemagnet sind ideal für das Entfernen von eisenhaltigen Metallen aus Produktströmen, mit einer Breite von 450 mm bis 2000 mm.  Für Bandbreiten von weniger als 450 mm empfiehlt Bunting die Installation eines kosteneffizienteren Plattenmagneten.

Elektro- Aushebemagnete erzeugen ein tiefreichendes Magnetfeld, geeignet bei Anwendungen mit bis zu 1000mm Arbeitsabstand zwischen dem Förderband und der magnetischen Haftfläche, sei es auf Grunde der Schütthöhe des Materials, oder der Installationsperipherie.

Zweipolige und dreipolige Ausführungen von Permanent- Aushebemagnet

Zweipolig – Die zweipolige Konfiguration ist die häufigste Ausführung des Permanent- Aushebemagnet.  Die optimierte Form und der Wirkungsgrad des Magnetfelds eignen sich hervorragend für die Abscheidung größerer eisenhaltiger Fremdmetalle.

Dreipolig – Bei Extraktionsanwendungen für kleine eisenhaltige Verunreinigungen (z.B. Nägel und Schrauben) ist der dreipolige Permanent- Aushebemagnet die optimale Ausführung.  Die dreipolige Ausführung reduziert die Streuung der magnetischen Intensität, und konzentriert diese direkt auf die Mitte des Stoffstroms, um die Extraktion der eisenhaltigen Metalle dort zu maximieren, wo die Schütthöhe des Materials am größten ist.

Luft- und ölgekühlte Elektro- Aushebemagnet

Ölgekühlt – Der Elektro- Aushebemagnet eignet sich bei staubigen heavy-duty Anwendungen. Die elektrische Spule wird, durch das in einem geschlossenen Kreislauf zirkulierende Öl gekühlt, was die Konstanz der optimalen Betriebstemperatur garantiert (ausschlaggebend für ein stabiles, starkes und effizientes Magnetfeld).  Die ölgekühlte Ausführung erzeugt eine höhere Magnetkraft als die vergleichbaren luftgekühlten Elektromagneten.

Luftgekühlt – Ideal für Anwendungen geeignet, bei denen Öl als mögliche Gefahr eingestuft ist (z. B. in explosionsgefährdeten Bereichen).

Anwendungsbereiche

Aushebemagnet haben ein vielfältiges Einsatzgebiet.  Zu den typischen Anwendungen zählen:

  • Mobile Brecher/Zerkleinerungsanlagen und Siebanlagen
  • Anlagen zur Rückgewinnung von Sekundärrohstoffen
  • Entsorgungsanlagen für vorsortierte Abfälle
  • Kommunale Anlagen zur Behandlung von Hausmüll
  • Steinbrüche
  • Bergbaubetriebe
  • Schüttgutverarbeitende Anlagen
  • Recycling von Kunststoff
  • Anlagen zur Altholzaufbereitung und  Kompostierung
  • Automobil Shredderanlagen
  • Recyclinganlagen für Glasbruch
  • Recyclinganlagen für Industrieabfälle
  • Gießereien